Holunderweg 8, 96120 Bischberg NOTRUF: 112 info@feuerwehr-tuetschengereuth.de Mo - So: 00:00 - 24:00

Chronik

Freiwillige Feuerwehr Tütschengereuth

Am 20. Mai 1876 gründete der damalige Bürgermeister Nikolaus Rottmann (wohnhaft Kaulberg 7) die Tütschengereuther Wehr.Im Jahr 1878 wurde eine Inspektion der Freiwilligen Feuerwehren in Trosdorf, Tütschengereuth und Viereth durchgeführt. Über die Inspektion der Feuerwehr in Tütschengereuth, die am 1. September 1878 erfolgte, heißt es im Bericht:“Tütschengereuth, besser geschult als Trosdorf; die alte vorhandene Löschmaschine mit einem Cylinder liefert wenig Wasser. Die Schläuche sind nicht ausreichend.”1911 wurde die erste Vereinsfahne angeschafft, die bis heute erhalten ist. Bis 1929 wurden die Feuerwehrgeräte im Gemeindehaus (Dorfmitte nähe Kirche) aufbewahrt. Dieses Gebäude diente gleichzeitig als Armenhaus und wurde 1929 wegen Baufälligkeit abgebrochen.In den Kriegsjahren des 2.Weltkrieges wurde das Fehlen von jungen Feuerwehrmännern durch die Gründung einer Damenfeuerwehr 1943 ausgeglichen und es entstand auch der „Feuerweiher”, der ursprünglich als Gänseweiher genutzt wurde (Fassungsvolumen ca. 120 qm).1949 wurde eine Feuerwehrgerätehalle mit Schlauchtrockenturm erbaut, im Dachgeschoß wurde die Gemeindekanzlei eingerichtet.

1962 Kauf eines Tragkraftspritzenanhängers TSA 8 mit Tragkraftspritze TS 8/8 (34 PS VW Motor) und Installation von 2 Luftschutzsirenen.

Feuerwehrgerätehalle von 1949
1966 Zum 90-jährigen Bestehen der FFW konnte eine neue Vereinsfahne gekaufte werden (Kaufpreis 1.900 DM).1972 Gründung einer Jugendgruppe, die schon nach zehn Wochen eine Leistungsprüfung absolvierte.1977 Kauf eines Tragkraftspritzenfahrzeuges Typ Ford Transit (Kaufpreis 27.300 DM). Der Kaufpreis wurde auch mit dem stattlichen Reingewinn von 10.000 DM aus dem 100-jährigen Stiftungsfest 1976 finanziert.1990 Spatenstich für den Neubau eines Feuerwehrhauses mit Schulungsraum, da sich die Renovierung der 1949 erbauten Feuerwehrgerätehalle nicht mehr als lohnenswert erwies.1991 wurde das neue Feuerwehrhaus wurde eingeweiht.

1994 Kauf eines neuen Löschfahrzeuges Typ LF 8/6 mit Löschwassertank, schwerem Atemschutz und Schaumlöschtechnik.

Feuerwehrhaus und Löschfahrzeug LF 8/6
Kommandanten / Vorstände:
1895: Valentin Gleußner / Bgm.
1912: Johann Neuberth / Michael Kohn
1915: Johann Neuberth / Adam Rothmann
1919: Fritz Weichselfelder / Johann Neubauer
1925: Nikolaus Rottmann / Johann Neubauer
1929: Dütsch Franz / Nikolaus Rottmann
1939: Johann Feuerer/
1949: Baptist Feuerer/
1954: Josef Bauer/ Georg Zweier u. Martin Raab
1958: Jakob Pfohlmann / Georg Loos
1963: Georg Weber / Georg Loos
1964: Viktor Neuberth / Georg Loos
1972: Walter Groß / Walter Groß
1986: Georg Weiß / Willibald Zellmann
1992: Edgar Sperber / Edgar Sperber
1994: Edgar Sperber / Rudolf Rottmann
1997: Peter Deckert / Richard Dilzer
2002: Peter Deckert / Alois Pfohlmann
2014: Markus Schütz / Alois Pfohlmann
Vereinsfahne von 1966
Brände in Tütschengereuth:
1878: Wohnhausbrand Adam Brodmerkel (Schloßhof 7)
1904: Scheunenbrand Michael Feuerer (Kirchstr. 15)
1917: Scheunenbrand Michael Salberg (Schloßhof 5)
1924: Gebäudebrand Johann Rottmann (Kaulberg 7)
1940: Scheunenbrand Anwesen Salberg (Sandstr. 8)
1945: Scheunenbrand Johann Zweier (Hauptstr. 33)
1946: Gebäudebrand im Nebengebäude der Schule
1971: Katastrophenalarm wegen sintflutartigem Regen
1982: Scheunenrand Otto Neuberth (Sandstr. 6)
1983: Scheunenbrand Reinhard Herrmann (Hauptstr. 23)
1983: Scheunenbrand Michael Vornlocker (Zollnerhof 10)Quelle: Festschrift FFW 110 Jahre 2001
Vereinsfahne von 1966

Quelle: http://tuetschengereuth.info/vereine/ffw/

DWD Wetter

Heute
23°C
Höhe ü. NN: 243 m
Luftdruck: 1017 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: N
Geschwindigkeit: 9 km/h
Windböen: 24 km/h
Morgen
27°C
© Deutscher Wetterdienst

#Team112!! - LFV Bayern

Adresse

Feuerwehr Tütschengereuth

Holunderweg 8

96120 Bischberg OT Tütschengereuth

Notruf: 112
info@feuerwehr-tuetschengereuth.de
Mo-So: 00.00 - 24.00